Binnen enkele werkdagen in huis
Lieferung innerhalb weniger Arbeitstage
Gratis verzending vanaf €45,00
Versandkostenfrei ab Bestellwert € 45,-
Ruim en divers assortiment
Große und vielfältige Auswahl

Cucumis sativus - Salatgurke - Marketmore

1,75 €*

Grammzahl
  • Binnen enkele werkdagen in huis
    Lieferung innerhalb weniger Arbeitstage
  • Gratis verzending vanaf €45,00
    Versandkostenfrei ab Bestellwert € 45,-
  • Ruim en divers assortiment
    Große und vielfältige Auswahl
Eigenschaften
Produktnummer:
12200.1.5
Aussaat unter Glas
April, Mai
Erntezeit
Juli, August, September, Oktober
Saatguteigenschaft
Unbehandelt
Standort
Sonne
Samenzahl pro Gramm
± 40 Samen
Produktinformationen

Gurke Marketmore  ist eine sehr aromatische Landsorte mit dicken Früchten und wenigen Stacheln.
Reichtragende Gurke, die man regelmäßig pflücken kann, die Früchte werden 20 - 22 cm groß. 

Es ist eine Kletterpflanze mit Haftranken, die an Draht oder Stäben entlang geführt werden können. Auch ein horizontaler Anbau ist möglich und weniger arbeitsaufwändig, jedoch können Beschädigungen am Laub und den Ranken Ursache für einen bitteren Geschmack sein.

 Aussaat im März-Juni im Haus bei 22-25° C. Nach vier bis fünf Wochen auspflanzen in einen Topf von mindestens Ø 12 cm. 

Wenn die Pflanze ± 25 cm hoch ist, in ein Hobby-Gewächshaus auspflanzen oder erst ab Mitte Mai draußen an einem geschützten Standort.

Jeder Gurkenzüchter kennt das Phänomen: Ihre sorgsam gezüchteten Gurken schmecken sehr bitter. Je nach Sorte ist die Anfälligkeit dafür größer, aber fast jeder kennt diesen bitteren Geschmack.

Gurken enthalten von Natur aus eine Substanz, die sehr bitter ist, Cucurbitacin.
Diese Substanz wird normalerweise über die Blätter und den Stamm der Pflanze verteilt, kann aber unter bestimmten Bedingungen in die Gurke gelangen.
Das kann daran liegen, dass die Pflanze aufgrund von Hitzestress oder Temperaturschwankungen nicht regelmäßig Wasser bekommen hat.

So beugen Sie bitter schmeckenden Gurken vor:
Sie können verhindern, dass Gurken bitter werden, indem Sie regelmäßig genug Wasser geben. Geben Sie lieber zu viel als zu wenig Wasser und lassen Sie den Boden nie austrocknen. Schützen Sie das Gewächshaus gut gegen zu starke Sonneneinstrahlung, damit weniger Wärme im Gewächshaus entsteht.
Ernten Sie möglichst früh am Morgen, denn dann leiden die Pflanzen nicht so sehr unter Hitzestress oder Temperaturschwankungen.

Es ist auch besser, jung zu ernten.
Je länger eine Gurke wächst, desto bitterer wird sie.
Der bittere Geschmack sammelt sich direkt unterhalb des Stiels.
Es ist also am besten, dieses Stück nicht zu essen.

Schlussfolgerung:
Geben Sie immer viel Wasser, vermeiden Sie zu viel Hitze im Gewächshaus und ernten Sie die Gurken jung und frühmorgens.
Schmecken Ihre Gurken doch etwas bitter, schneiden Sie etwas weiter unten ein Stück ab und probieren Sie dies.